So., 05. Sept. | Alte Meierei am See, Postfeld

KuSo o21 > „In Memoriam Family Boogie“ mit HENNING PERTIET - Blues’n Boogie Piano

GedenkKonzert zu Ehren von Gottfried Böttger „In Memoriam Family Boogie“ HENNING PERTIET - Blues’n Boogie Piano Gottfried Böttger’s Neffe Henning Pertiet rockt das Haus und lässt die 88 Tasten des Klaviers glühen !
Anmeldung abgeschlossen
KuSo o21 > „In Memoriam Family Boogie“ mit HENNING PERTIET - Blues’n Boogie Piano

Zeit und Ort

05. Sept., 19:00 – 23:00
Alte Meierei am See, Postfeld, Honigkamp 16, Postfeld, Deutschland

Info

>>TOP-highlight-KONZERT im Rahmen des '22. KULTourSOMMER’ <<

im

KulturZentrum Alte Meierei am See Postfeld (04342-84477) 

So   17.1.  18.oo h

GedenkKonzert zu Ehren von Gottfried Böttger

„In Memoriam Family Boogie“

mit dem

German Blues Award 2017 Gewinner – Kategorie Piano

HENNING PERTIET 

Blues’n Boogie Piano

Gottfried Böttger’s Neffe Henning Pertiet rockt das Haus und lässt die 88 Tasten des Klaviers glühen – Jazz, Blues, Boogie & Ragtime vom Feinsten – ganz im Sinne von Gottfried Böttger !

Henning Pertiet  - den Neffen des viel zu früh verstorbenen Altmeisters Gottfried Böttger - am 5. September um 19.00 Uhr im '22. KULTourSOMMER’ zu haben, will heißen: Das Haus rockt und die 88 Tasten des Klaviers glühen – Jazz, Blues, Boogie Woogie & Ragtime vom Feinsten und es gibt Geschichten und Anekdoten vom Feinsten !

Es ist ungefähr zwei Jahre her, dass die die letzten öffentlichen Konzerte mit Gottfried stattfanden. So auch die letzten von Hennig und Gottfried mit dem legendären ‚Family Boogie’, mit dem sie in den letzten Jahren auch hier in Postfeld soviel Freude gemacht haben..

Wir wollen mit und bei diesem Konzert ganz intensiv an Gottfried denken und nennen es deshalb auch Gedenkkonzert ‚In Memoriam Family Boogie’ !! In diesem Konzert wird er eigene Stücke spielen, als auch Stücke, die er zusammen mit Gottfried bei Konzerten gespielt und auf CD eingespielt hat.

Henning Pertiet - Gewinner des GERMAN BLUES AWARD als bester Pianist - wird sowohl eigene Stücke spielen, als auch Stücke, die er zusammen mit Gottfried bei Konzerten gespielt und auf CD eingespielt hat. und gerade Gewinner des GERMAN BLUES AWARD 2017 - Kategorie Piano – hat schon mit den Größten der Zunft die Bühne geteilt. Etwas ganz besonderes ist es aber, ihn Solo zu erleben: „Ein Pianist spielt Boogie und Blues alleine? Wenn der Mann am Klavier Henning Pertiet ist, dann stellt sich dabei garantiert keine Langeweile ein. Denn bei ihm wird selbst der Modern Jazz eines Theolonius Monk einer Prüfung in Bluestauglichkeit unterzogen“. (Aus Wasser Prawda - Online Musikmagazin 1/2012).

Das Programm besteht aus einer echten Mischung von alten Stilen des Blues & Jazz und wird mit Erläuterungen zu den Stücken moderiert. Mit einer guten Prise Humor - immer aber dem nötigen Ernst - werden so gut 100 Jahre Jazz- und Bluesgeschichte präsentiert. Von den Anfängen der schwarzen Musik im Gospel und Worksong, über primitive Bluesformen bis hin zu musikalisch raffiniert ausgearbeiteten Jazz- und Boogiestücken wird ein roter Faden gesponnen, der neben der Unterhaltung gleich Lehrstunde ist.

Dieser Musiker versteht es zudem Eigenes mit in seine Musik einzuflechten, sodass auch der Sprung in die heutige Zeit gegeben ist: also Boogie, Blues, Ragtime, Jazz und allem, was am Klavier Spaß macht: 

(Kartenvorbestellung dringend empfohlen: 04342-84477 od. info@alte-meierei-am-see.de)

-----------------------------------------------------------------------------------------

Zu Henning Pertiet s.u. und  www.pertiet.de

Henning Pertiet ist seit vielen Jahren eine feste Größe der europäischen Blues & Boogie-Szene. 

Schon im Alter von 12 Jahren bekam er die erste Dosis Gottfried Böttger injiziert: 

Sein Onkel (Bruder von Henning Pertiets Mutter) brachte aus seinem Forschungs-Institut eine Musik-Kassette mit und überreichte sie dem jungen Klavieranfänger, der sofort Feuer und Flamme war. Der zündende Tipp stammte von Gottfried Böttgers Schwester, die im gleichen Institut arbeitete. Nach ihrer Heirat mit Henning Pertiets Onkel gehörte nun auch Gottfried Böttger zur Familie und inspirierte den Nachwuchspianisten als großes Vorbild.

Henning Pertiets vierjähriges Engagement in den 1990er Jahren als fester Pianist der österreichischen Mojo Blues Band, die zu den bedeutendsten europäischen Blues-Formationen gehört, haben aus ihm einen gereiften und stilsicheren Pianisten gemacht, der ein ganz eigenständiges musikalisches Profil entwickelt hat. 

Er teilte die Bühne mit vielen internationalen Stars des Genres wie z.B. Axel Zwingenberger, Vince Weber, Abi Wallenstein, Louisiana Red, Jan Harrington, Angela Brown.

2011 wurde er in zwei Kategorien für den German Blues Award nominiert – Jetzt in 2017 hat er ihn gewonnen !!

Die Pfade des reinen Boogie-Woogie-Pianisten hat er schon lange verlassen und geht als Grenzgänger zwischen Jazz, Blues und Boogie in seinen zahlreichen Eigenkompositionen und Improvisationen gerne auch neue Wege.

Der bekannte österreichische Pianist Martin Pyrker über Henning Pertiet: 

„Hennings Stil hat mich seit jeher schwer beeindruckt - es gibt nicht viele Pianisten, denen man ein absolut eigenständiges Spiel nachsagen kann, das ist bei ihm der Fall: Henning Pertiet ist unverwechselbar!“

Zitat Axel Zwingenberger: 

"Henning Pertiet hat mehr Blues im kleinen Finger als manch anderer in der ganzen Hand".

Anmeldung abgeschlossen

Share This Event